Archiv der Kategorie: Besinnliches

Ephorales Projekt „Jahr der Erprobung“

Warum es Mut, mich und die eigene Gemeinde braucht…Jahr der Eprobung

Gottes Geist – Bewegung!
Vieles wird von dieser Bewegung getragen.
Vor allem aber seine Kirche.
Die Gemeinden, in denen wir leben, sind diese Kirche vor Ort.
Eine bunte Gemeinschaft von Gott bewegt.
Nur bewegt sich heute Vieles nicht mehr wie früher.
Gottesdienstbänke bleiben leer, Kreise bluten aus, Zahlen gehen zurück…
Dabei wollen wir doch gern erhalten, Ephorales Projekt „Jahr der Erprobung“ weiterlesen

Stille Zeit im Advent 2018

Wir laden ein zur Stillen Zeit im Advent:

* aus der Hetze des Adventes auszusteigen
* in Gottes Frieden einzutauchen
* sich Zeit zu nehmen für Gott und sich selber
* das konkret zu wagen, täglich ca. 20 min für 3 Wochen

Wir ermutigen uns gegenseitig bei unseren Treffen:
Mi.28.11.18
Mi. 05.12.18
Mi. 12.12.18
Mi. 19.12.18
Jeweils 19.00 – 20.30 Uhr im Gemeindesaal im Pfarramt

Nähere Infos, Anfragen bei Kerstin Ullmann Tel. 24874 / Frank Klemm Tel. 266524

Führungen in St. Marien

Zu Führungen sollten Sie sich bitte (möglichst rechtzeitig) vorher anmelden, damit es keine Terminüberschneidungen, Absagen und traurige Gesichter gibt.

Die Kirchenführung dauert ca. 30 bis 40 Minuten.
Während einer Amtshandlung ist in der Kirche  keine Führung möglich.


Die Turmführung dauert etwa 30 bis 60 Minuten (Gruppengröße max. 14 Personen).
Beim Aufstieg bis zur ehemaligen Türmerwohnung können Sie auch die 4 neuen Bronzeglocken (in Betriebnahme zum Reformationsfest 2017) sehen.
Ein Blick unter das  1992- 1993 neu errichtete Dach der Kirche ist ebenso möglich.
Die Führung ist auch geeignet für Klassen und Kindergruppen (ab 8. Lebensjahr).
Hinweis: Während des Läutens darf sich (wegen der Lärmlast) niemand im Turm befinden. (Siehe Läuteordnung)

So viele Stufen sind zu bewältigen:
Zum unteren Glockenstuhl 113, zum oberen Glockenstuhl 161, zur Türmerwohnung 185.

wichtiger Hinweis      Preise | Hinweise für Turmführungen

zurück

15 Jahre Mutti-Kind-Kreis Jubiläum

Es begann mit einer liebevoll gestalteten Einladung. Aber wofür? Was gibt es denn da zu feiern? Die Neugierde ließ mich also nicht los und so vertiefte ich mich in den Text der Einladung. Der Mutti-Kind-Kreis Satzung feiert 15-jähriges Bestehen!!! Ein Ereignis, das freilich gefeiert werden muss. Das dachten sich auch die Mitstreiter und Initiatoren des Mutti-Kind-Kreises und so wurde allerhand auf die Beine gestellt: ein musikalischer Familiengottesdienst, ein leckerer Mittagstisch, Spiele, Gelegenheiten zum „Labbm und mährn“, eine Bilderreise durch 15 Jahre Mutti-Kind-Kreis und ein Luftballonstart zum krönenden Abschluss. Für wochenlanges Ideen ausbrüten und auch für die tatkräftige Unterstützung soll nun allen Helfern gedankt werden. Ein weiterer Dank geht aber auch an Romy Brünnel sowie an Christiane Melzer, die seit vielen Jahren mit Eifer und Herzblut alle Strippen ziehen und damit den Muttis und Kindern monatlich einen „Schoß“ für Austausch und Beisammensein bieten. In diesem Sinne, bleibt alle behütet und Gott befohlen!

Nadine Drilltzsch