Zeitplan Glockenerneuerung

zurück zu Glockenerneuerung


– im August 2015 beginnen erste Planungen

– Beratungen, Sitzungen, einholen von Genehmigungen, Planungen erfolgen zwischenzeitlich

– am 17. März werden unsere neuen Glocken bei Fa. Grassmayr gegossen
Bilder vom Glockenguss in Innsbruck

– am Dienstag, 28. März | 19 Uhr im Gemeindesaal
Gemeindeabend zur Glockensanierung
:: Vorstellung der Gestaltung der neuen Glocken durch die
Künstler Frau und Herr Rudloff
:: Bildpräsentation vom Glockenguss
:: weitere Informationen und Anfragen

23. April 2017
Berggottesdienst zum  Stadtgeburtstag; unser altes Geläut erklingt  letztmalig.
::: hier zur Erinnerung der Klang [Aufnahme KHH]:

24. April 2017
Baubeginn (Gerüst, Aufzug)

Ende Mai 2017
Begutachtung Glockenguß durch Herrn Schumann (EVLKS)

29. Mai bis 2. Juni 2017
Vorbereitung Glockenabnahme (Heidenauer G.L. GmbH)

– 6. Juni 2017
Glockenabnahme der „alten“ Eisenhartgussglocken
Die beiden größeren Glocken wurden am Vormittag vom Turm gehoben.
…….. neue Standorte der „alten“ Glocken:
große Glocke auf dem Friedhof; mittlere am Zschopauer Tor: die kleine verbleibt im Turm (Etage tiefer).

31. August bis 2. September 2017:
Anlieferung Glocken aus Innsbruck (Zimmerei Müller)

3. September 2017 Glockenweihe (Kirchweihfest und Holzmarkt) auf dem Marienberger Marktplatz:

12.00 Uhr   Festumzug mit dem neuen Geläut der St. Marienkirche
(von der Erzgebirgskaserne – Zschopauer Straße – Töpferstraße – Poststraße – untere Bahnhofstraße – Herzog-Heinrich-Straße – Markt – Zufahrt zum Markt von Rathausseite)
anschließend: Entladen und Aufhängen der Glocken; buntes Programm
14:30 Uhr Festgottesdienst mit Glockenweihe (im Festzelt)
mit Superintendent Rainer Findeisen
15.30 Uhr   Kirmeskuchenanschnitt   (im Festzelt)

25. September 2017, Montag:
Einhub der „neuen“ Bronzeglocken ab 8.00 Uhr:
Die vier neuen Bronzeglocken werden in den Kirchturm der
St. Marienkirche eingehoben.
12 Uhr wurde die erste Glocke in den Turm gezogen, begrüßt vom Geläut des „Elfeglöckl“  – 14:25 Uhr verschwand die vierte Glocke im Turm.

25. – 29. September 2017 Fertigstellung Glockenstuhl (Zimmerei Müller)

1. Oktoberhälfte 2017
Transport der Glocken in Glockenstube

2. – 13. Oktober Einbau Glockentechnik

– 31. Oktober 2017  Erstes Läuten des neuen Bronzegeläuts zum 500jährigen Reformationsjubiläum   Ab heute bieten wir Ihnen die Glockenfestschrift (10 €) – solange der Vorrat reicht (Auflage 500 Stück)

Turmführungen können voraussichtlich nicht vor Frühjahr 2018 angeboten werden!


Mit Ihrer Spende helfen Sie, unser Geläut für die nächsten mehr als 100 Jahre fit zu machen und so im Alltag hörbar Zeichen zu setzen.
Es läuft aktuell eine neue Spendenaktion:
„100 Euro für die Glocken von St. Marien“.

Sie erhalten dafür wieder eine Urkunde. Vielen Dank an alle, die diese Aktion schon unterstützt haben.
Spenden bitte an:
Erzgebirgssparkasse
IBAN: DE51 8705 4000 3103 0029 62
BIC: WELADED1STB
Kennwort: “Glockenanlage”
oder im Pfarramt


zurück zu Glockenerneuerung    |     nach oben