KostBar – Gottesdienst

    So wollen wir die neuen Taufgedächtnisgottesdienste in Satzung nennen.

    Wir als Vorbereitungsteam möchten gerne die Taufgedächtnisgottesdienste in besonderer Weise feiern und zu einem „KostBaren“ Erlebnis für euch machen –

    denn:

    Kostbar ist es, getauft zu sein, weshalb wir in diesem Gottesdienst an unsere Taufe und speziell auch an die Taufe unserer Kinder erinnern wollen.

    Kostbar ist es, wenn wir gemeinsam feiern können.

    Deshalb laden wir danach zum gemeinsamen Kaffee trinken und Kuchen essen ein (wenn es die Bedingungen wieder erlauben…)

    Kostbar auch im Sinne von Kosten, ausprobieren und teilnehmen sich wie an einer Bar bedienen und kosten…

    Kostbar sind auch die kleinen Geschenke für unsere Kinder zum Tauftag.

    Sie bekommen jedes Jahr zum „KostBar“-Gottesdienst eine neue kleine Figur geschenkt.

    Bis zu ihrer Konfirmation entsteht aus diesen Figuren eine kleine Krippe.

    Kostbar ist letztlich unser Glaube, den wir an unsere Kinder weitergeben wollen.

    Deshalb können unsere Kinder einen besonderen Kindergottesdienst erleben.

    Im Januar 2021 haben wir uns gedacht, dass wir aufgrund der aktuellen Coronabedingungen, sofern es möglich sein wird, danach zum gemeinsamen Glühwein trinken und Bratwurst essen vor der Kirche einladen. Vielleicht sogar im Schnee…?