Krippenspiel des Diakoniepflegeheimes „Hoffnung“

Am Freitag, dem 21.12.2018, um 15 Uhr
in der katholische Kirche Marienberg; Sie sind herzlich eingeladen!
Die Bewohner und die Mitarbeiter des Diakoniepflegeheimes „Hoffnung“ freuen sich auf Sie!

Lesen Sie mehr im Gemeindebrief der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Marienberg  auf den Seiten 8 und 9.
oder hier:

„Ich wollte in meinem Leben schon immer einmal die Maria spielen!“

So formulierte es einmal eine Bewohnerin unseres Diakoniepflegeheimes „Hoffnung“ mit Freudentränen in den Augen als Sie gefragt wurde, ob sie mit fast 80 Jahren diese Rolle übernehmen möchte. Seit 2003 wird in unserem Haus das Krippenspiel von Bewohnern, Angehörigen und Mitarbeitern selbst ausgestaltet. Gemeinsam mit unserem damaligen Heimseelsorger Pfarrer Wenzel entwickelte unsere Ergotherapeutin Frau Walther ein Lektorenspiel, welches jedes Jahr den Höhepunkt unserer Adventszeit darstellt. Mit besonderem Musikaufgebot untermalt erklingen alle Jahre wieder die bekannten Weihnachtschoräle, die zum mitsingen und mitfreuen einladen: Christus ist geboren! Gerade für unsere alten und hilfebedürftigen Bewohner wird diese frohe Weihnachtsbotschaft damit ganz besonders spürbar.

Nachdem wir in den zurückliegenden Jahren das Krippenspiel aus Platzgründen immer zweimal in unserem Haus aufgeführt haben, entstand im vergangenen Jahr die Idee, das Spiel in der benachbarten katholischen Kirche durchzuführen. Die Glaubensgeschwister gewährten uns dazu, wie schon so oft zu anderen Anlässen, das Gastrecht. Auch das Wetter war gut geeignet, um eine Vielzahl von Bewohnern mit Rollstühlen in das Gotteshaus zu bringen. Viele Angehörige und Gäste ließen sich einladen, um ein besonderes Krippenspiel zu erleben. Dankbar blicken wir auf das Ereignis zurück und sind voller Vorfreude auf unser Spiel in diesem Jahr.

Die Advents- und Weihnachtzeit ist in jeder Hinsicht in unserm Diakoniepflegeheim eine sehr bunte und gefüllte Zeit. Den Start bildet jedes Jahr das traditionelle Pyramidenanschieben am ersten Adventssonntag, wobei bereits Wochen zuvor der hauseigene Stollen gebacken wird. Danach füllen gemütliche Hutzennachmittage in den adventlich geschmückten Räumen und Konzerte der verschiedensten Art die besondere Zeit aus. Dankbar sind wir an dieser Stelle insbesondere für alle ehrenamtliche Unterstützung, die diese Vielfalt ermöglicht.
Nachdem der Christbaum mit den Bewohnern aufgestellt wurde, lässt es sich auch der Knecht Ruprecht nicht nehmen, kurz vor Weihnachten unsere Bewohner mit einem kleinen Geschenk, wie in fernen Kindheitstagen, zu erfreuen.

Wir wünschen den Leserinnen und Lesern des Gemeindebriefes eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit und laden ganz herzlich zu unserem Krippenspiel am Freitag, dem 21.12.2018, um 15 Uhr in die katholische Kirche Marienberg ein. Die Bewohner und die Mitarbeiter des Diakoniepflegeheimes „Hoffnung“ freuen sich auf Sie!