Kirchenvorstandbeschluss

Liebe Gemeinde,

die steigenden Energiepreise machen uns allen Sorgen und betreffen auch uns als Kirchgemeinde.

Deshalb hat sich der Kirchenvorstand Anfang September mit der Frage beschäftigt, inwieweit ein Heizen unserer Marienkirche im Winterhalbjahr vertretbar ist. Nach Abwägen aller wichtigen Punkte hat der Kirchenvorstand beschlossen, dass im Winterhalbjahr bis auf Widerruf die Kirche für die Gottesdienste nicht geheizt wird. Diese Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen. Da wir aber nicht abschätzen können, wie stark die Preise noch steigen werden, halten wir dies für den einzig gangbaren Weg. Wir werden versuchen die Gottesdienste, soweit möglich, in den Kirchensaal zu verlegen. Auch die Länge der Gottesdienste werden wir den Raumtemperaturen anpassen. Bitte ziehen sie sich entsprechend der Temperaturen an. Wir werden auch ein paar Decken bereitlegen.

Lassen Sie sich von den Umständen nicht davon abhalten zum Gottesdienst zu kommen. Gerade in dieser Zeit brauchen wir alle immer neu den Zuspruch aus Gottes Wort.

Es grüßt Sie

Pfarrer Friedemann Liebscher